×
Home Psychotherapie Zielgruppe Über mich Kontakt

Psychotherapie

Ziele – Voraussetzungen – Hilfe

Psychotherapie hat zum Ziel, seelisches Leid mithilfe psychotherapeutischer Verfahren zu heilen oder zumindest zu lindern. Zudem kann sie in Lebenskrisen helfen und die Persönlichkeitsentwicklung sowie die seelische Gesundheit fördern.

Wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist der Wunsch, etwas zu verändern. Es bedarf einer grundsätzlichen Bereitschaft, sich mit seinen Gefühlen und seinem Erleben zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht – Psychotherapie kann in jedem Lebensalter hilfreich sein.

Die konkreten Ziele werden zwischen Patientin/Patient und Psychotherapeutin/Psychotherapeut vereinbart. Ggf. werden noch andere Berufsgruppen für Diagnose und Therapie hinzugezogen (z.B. Ärztinnen/Ärzte), um eine möglichst fundierte Behandlung zu ermöglichen. Bei schweren psychischen Erkrankungen kann eine stationäre Psychotherapie hilfreich sein.

Bei welchen Problemen kann Psychotherapie helfen?

Eine Psychotherapie kann – unabhängig von einer ggf. notwendigen ärztlichen Behandlung – bei folgenden Problemen sinnvoll sein:

  • Ängste, die Sie in Ihrer Lebensqualität einschränken
  • Belastende Zwangsgedanken und Zwangshandlungen (z. B. immer wiederkehrende Gedanken oder Handlungen)
  • Depressionen
  • Süchte wie z. B. Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten, Essen, Spielen, Drogen usw.
  • Psychosomatische Erkrankungen, also Krankheiten, die mit ungelösten und belastenden psychischen Problemen zusammenhängen (z. B. entzündliche Darmerkrankungen, Migräne, Essstörungen)
  • Funktionelle Störungen, das sind häufig wiederkehrende körperliche Beschwerden, die keine organische Ursache haben, wie z. B. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Atemnot
  • Belastende Lebenssituationen und Lebenskrisen wie z. B. bei schweren oder chronischen Erkrankungen, bei einer Behinderung, beim Verlust von Partnern, Kindern oder Eltern oder auch beim Verlust des Arbeitsplatzes
  • Probleme und Krisen in der Partnerschaft und in der Familie wie z. B. sexuelle Probleme, nicht mehr miteinander reden können, Trennung und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
Website by berghWerk